Der Verzerrungsfilter Gravur zeigt zeilenweise den Wert in Form eines Schwellwertes.
Er wirkt nur auf Ebenen mit einem Alphakanal. Solltest du also ein Foto zum Basteln verwenden, musst du deinem Foto erst einen Alphakanal hinzufügen, bevor du den Filter ausprobieren kannst.

Der Filter rechnet alle Farben in Schwarz-Weiß-Streifen um. Wie beim Filter Farben - Schwellwert rechnet der Filter die Farben in Schwarz und Weiß um. Nur, dass du hier den Schwellwert selber nicht beeinflussen kannst.

Mit der Höhe legst du die Linienhöhe fest - einen Bereich, über den der Schwellwert angezeigt werden soll. Du kannst einen Bereich zwischen 2 und 16 Pixeln wählen.

Aktivierst du die Option Linienbreite beschränken, zieht der Filter eine schwarze Linie am unteren Rand des Bereiches.


Auf ein Photo übertragen, wirkt das Ergebnis wie ein Kupferstich. Um einen realistischen Effekt zu erzielen, sollte die Höhe nicht über 3 eingestellt sein.


Übungen

Bild

1. Übung

Der Filter lässt sich nur auf RGB-Ebenen anwenden. Wie bei allen übrigen Verzerrungsfiltern solltest du auch hier eine Kopie der Originalebene zum Filtern verwenden.


Der Filter kann sehr schöne Ergebnisse in Kombination mit Ebenenmodus hervorbringen:
z.B. Multiplikation


Oder du legst das Motiv frei und wendest den Filter nur auf die Hintergrund-Ebene an. Das freigelegte Motiv legst du auf einer neuen Ebene über das Bild.


In Kombination mit Weichzeichner oder anderen Filtern kommen noch sehr viele schöne Sachen dabei heraus.


Übung 2

Öffne das Bild Hibiskus-Blau.jpg mit Gimp.
Wende den Filter Gravur an. Wähle eine Linienhöhe von 5-6 Pixel.
Füge eine neue transparente Ebene hinzu. Fülle Sie mit dem Verlauf Pastel Rainbow.
Schiebe den Verlauf unter deine Blume. Stelle die obere Ebene auf Modus Überlagern.


Übung 3

Öffne ein neues Bild 1024 px x 768 px (Desktopgröße=Wallpaper)
Stelle deine VG und HG auf zwei Farben ein mit unterschiedlichen Werten, z.B. ein Hellblau #a8ddef und ein Mittelblau #1570b4.
Aktiviere das Verlaufwerkzeug. Stelle es auf einen spiralförmigen Verlauf ein.
Fülle nun deine Ebene mit diesem Verlauf.
Füge eine neue Ebene ein und fülle sie ebenfalls mit diesem Verlauf. Ziehe dabei den Verlauf etwas größer.
Füge eine weitere neue Ebene ein und fülle sie ebenfalls mit diesem Verlauf. Wechsele die Richtung der Spiralen.

Ok, nun wendest du auf jede der Ebenen den Gavur-Filter an mit unterschiedlichen Linienhöhen.


Füge eine weitere Ebene hinzu. Wähle diesmal einen Verlauf VG/HG von Rot #ed0000 nach Gelb #feff51, fülle die Ebene mit einem kreisförmigen Verlauf.
Schiebe diese Ebene nach unten in deinen Ebenenstapel.
Stelle alle spiral-förmigen Ebenen auf den Ebenenmodus Überlagern.

Die Ebenen nehmen die Farbe der untersten Ebene an. Verschiebe deine Ebenen noch ein wenig um das Muster zu gestalten. Wenn dadurch harte Kanten sichtbar werden, fügst du der entsprechenden Ebene eine Ebenenmaske hinzu und fährst mit der Sprühpistole VG = Schwarz über die Kanten, um sie abzuschwächen.


#
Klicke auf das Bild für die Darstellung in Originalgröße