Den Schlagschatten hast du bis zu dieser Lektion immer "zu Fuß" gemacht. 6 Arbeitsschritte hast du dazu gebraucht:

Diese Arbeitsschritte werden über den Filter Schlagschatten in einem Filter zusammen gefasst.

Versatz X und Versatz Y verschiebt die Ebene in der angegebenen Pixelzahl horizontal und vertikal.
Der Weichzeichnenradius ist der Radius, der die Kante deines Schattens aufweicht.
Farbe ist die Farbe für deinen Schatten.
Über die Deckkraft stellst du die Transparenz der Schattenebene ein.
Mit der Option Größenänderung zulassen erlaubst du Gimp, bei Bedarf die Leinwandgröße für die Schattenebene zu erweitern.

#
Klicke auf das Bild für die Darstellung in Originalgröße


Übungen

Bild

Übung 1

In den Übungsdateien findest du eine XCF-Datei mit Stiften, die bunt über das Bild verteilt sind. Füge jedem Stift einen Schlagschatten hinzu. Achte dabei auf die Sonneneinstrahlung, so dass der Schatten in die richtige Richtung fällt.


Übung 2

In der zweiten Übung basteln wir einen kleinen Button.
Öffne ein neues Bild 128px mal 128px, transparenter Hintergrund.
Markiere darauf eine kreisförmige Auswahl. Lass dabei einen ausreichenden Abstand rund um deine Auswahl. Fülle die Auswahl mit einer kräftigen Farbe mit einem mittleren Farbwert.
Bild


Invertiere die Auswahl. Rufe den Filter - Licht und Schatten - Schlagschatten auf.
Stelle den X- und Y-Versatz auf 0, den Weichzeichner auf 60 und deaktiviere die Option: Größenänderung zulassen.
Dein Ergebnis sieht aus wie eine Kugel.
Bild


Hebe die Auswahl auf.
Markiere eine neue elliptische Auswahl in der oberen Hälfte des Buttons. Fülle die Auswahl auf einer neuen transparenten Ebene mit einem Verlauf: Weiß zu Transparent, linear.
Bild


Hebe die Auswahl auf.
Jetzt füge deinem Button ein Motiv hinzu.
Hierzu kannst du die Schriftart "Webdings" verwenden. Unter Windows ist sie bereits installiert. Oder du entpackst die Schriftart Martin Vogler's Symbols und installierst sie auf deinem System. Wenn du sie nur für Gimp verwenden möchtest, schiebst du sie in den Ressourcen-Ordner für Schriften. Aktualisiere den Schriften-Dialog. Jetzt kannst du die Schrift aufrufen. In meinem Beispiel habe ich ein kleines h geschrieben.
Zentriere das Symbol auf deinem Button.
Bild


Senke die Deckkraft der Ebene auf ca. 90%.
Zum Schluss fügst du der Grundebene mit dem gefüllten Kreis einen Schlagschatten hinzu. X- und Y-Versatz 0, Weichzeichnenradius 15. Speichere deine Datei im XCF-Format, so kannst du die Ebenen immer wieder austauschen oder neu einfärben, ein anderes Symbol einfügen ...

Bild


Übung 3

Rahmengestaltung mit Schlagschatten

Mit dem Schlagschatten lassen sich auf einfache Weise sehr effektive Rahmen gestalten. Zum Ausprobieren habe ich ein Foto von einem Getreidefeld gewählt und auf 800px mal 600px skaliert. Alle Werte, die ich in diesem Tutorial angebe, beziehen sich auf diese Größe.
Arbeitest du mit einer anderen Größe, musst du mit den Angaben etwas experimentieren.

1. Variante
Öffne das Bild in Gimp. Wähle zuerst alles aus: Menü Auswahl - Alles
Dann verkleinere deine Auswahl um 50px. Mit Bearbeiten - Kopieren und Bearbeiten - Einfügen kopierst du den mittleren Bereich des Bildes auf eine neue Ebene.
Rufe den Filter - Licht und Schatten - Schlagschatten auf. Stelle die X- Y-Position auf 0 und erhöhe den Radius. Deaktiviere die Option "Größenänderung zulassen". Führe den Filter aus.


Du kannst den Effekt ein wenig verstärken, indem du das Bild noch weiter bearbeitest. Entsättige die Bildebene mit Menü Farben - Entsättigen, Einstellung: Leuchtkraft erhalten. Mit Farbkurve erhöhst du anschließend den Kontrast ein wenig.


2. Variante
Öffne das Bild mit Gimp. Wähle erneut zuerst alles aus. Menü Auswahl - Alles. Verkleinere die Auswahl um 50px. Invertiere die Auswahl und kopiere sie auf eine neue Ebene.
Aktiviere die Auswahl der neuen Ebene. Darauf sollte nur der 50px breite Rand sein. Wähle erneut Filter - Licht und Schatten - Schlagschatten. X- und Y-Versatz auf 0 stelle den Weichzeichnenradius auf 30 ein. Hebe die Auswahl anschließend auf.
Jetzt kannst du den Rand noch individuell bearbeiten, zum Beispiel mit dem Gaußschen Weichzeichner


3. Variante
Versuche es einmal mit mehreren rechteckigen Auswahlen.
Öffne das Bild mit Gimp. Aktiviere das Rechteckwerkzeug und markiere mehrere Bereiche auf deinem Bild. Kopiere die Bereiche auf eine neue Ebene.
Wende den Filter Licht und Schatten - Schlagschatten mit einem leichten X- und Y-Versatz von 2px und einem Weichzeichnen-Radius von 10 an.
Bearbeite anschließend die Originalebene, z.B. indem du die Farbe entsättigst oder weichzeichnest oder ...


Viel Spaß beim Nachbasteln :)